Shiatsu für Frauen

Shiatsu begleitet, unterstützt und stärkt Frauen in allen Lebensphasen:

Junge Mädchen – Shiatsu ist wohltuend, gibt Halt und Sicherheit, und stärkt das Körpergefühl in der aufregenden Zeit der Pubertät. Auch bei Menstruationsbeschwerden und anderem Unwohlsein aufgrund der Hormonveränderungen im Körper kann Shiatsu hilfreich sein und begleiten.

Frauen im gebärfähigen Alter – Shiatsu ist wohltuend, begleitet bei Menstruationsbeschwerden (PMS, unregelmäßiger Zyklus, Endometriose, Zysten etc.) und bei (unerfülltem) Kinderwunsch. In der Schwangerschaft ist Shiatsu wohltuend für die werdende Mutter, läßt in dieser Zeit der großen Veränderung die Energie im Fluß bleiben und lindert so verschiedene Schwangerschafts-Beschwerden wie Übelkeit, Wasseransammlungen, Ängste und Unsicherheiten etc. Regelmäßige Shiatsu-Behandlungen in der Schwangerschaft entspannen und fördern die Verbindung zum ungeborenen Baby – dadurch profitieren Mutter und Kind schon vor der Geburt. Shiatsu begleitet darüber hinaus in herausfordernden Lebensphasen (Änderung der Lebenssituation nach einer Geburt, Beziehungsprobleme, berufliche Krisen, Krankheit etc.).

Frauen in den Wechseljahren – Shiatsu ist wohltuend und begleitet in der Zeit der Wechseljahre. Shiatsu sieht die Wechseljahre als Umbruchsphase im Leben einer Frau mit enormem Potential. Shiatsu begleitet auf diesem Weg, auftretende Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Reizbarkeit etc. können gemildert werden.